Deutscher Notarverlag. Anspruch, Qualität und Vertrauen
Zahlung per Rechnung
30 Tage Rückgaberecht
Bei Fragen sind wir gern für Sie da: 08 00 / 66 82 783-0
21.03. bis 22.03.19 in Hamburg - Die DSGVO in der notariellen Praxis

21.03. bis 22.03.19 in Hamburg - Die DSGVO in der notariellen Praxis

593,81 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten (Seminare und Downloads ohne Versandkosten)

Bitte tragen Sie im obigen Feld "Teilnehmer" Vor- und Zuname des/der Seminarteilnehmer/s ein. Bei mehreren Teilnehmern bitte Namen duch Semikolon trennen.

Bitte achten Sie darauf, dass die Zahl der in den Warenkorb gelegten Seminare der Zahl der Teilnehmer entspricht.
  • Zahlung per Rechnung
Beschreibung
Autoren
Weiterführende Links
Bewertungen
Die DSGVO in der notariellen Praxis Zu Ende Mai 2018 ist die DSGVO in Kraft getreten und muss... mehr
Produktinformationen

Die DSGVO in der notariellen Praxis

Zu Ende Mai 2018 ist die DSGVO in Kraft getreten und muss in der täglichen Arbeit im Notariat beachtet und gelebt werden.

Schon vor dem Inkrafttreten der DSGVO war der Umgang mit (Mandaten-)Daten und deren Wege im Notariat eine sensible Materie, seit dem Inkrafttreten der DSGVO ist jedoch vermehrte Umsicht geboten und eine Analyse der bisherigen Arbeitsschritte im Notariat eines der Gebote der Stunde.

Die DSGVO führt dazu das viele Arbeitsschritte - und seien es nur solch triviale Schritte wie der Standort des Faxgeräts oder die Ablage der täglichen Post - hinterfragt und einer Überprüfung bedürfen.

Die konkrete Umsetzung der alltäglichen Arbeit nach den Vorgaben der DSGVO gestaltet sich schwierig, da es zwar viel theoretisches Rüstzeug gibt, es aber am Praxisbezug und der Praxiserfahrung mangelt. Es liegen zwar mittlerweile einige Stellungnahmen der Notarkammern vor, die Fragen zu den konkreten Auswirkungen auf den Arbeitsalltag bleiben aber unbeantwortet.

Durch das Seminar werden den Teilnehmern die Erfahrungswerte der Referenten aus der täglichen Arbeit mit der DSGVO vermittelt und sie erhalten praktische und gesetzeskonforme Lösungsansätze für den Notariatsalltag in Hinblick auf Datenschutz an die Hand:

  • Was muss konkret umgesetzt werden (Checklisten)?
  • Welche Schwachpunkte gilt es zu beheben und wie ist deren Gewichtung?
  • Welche Probleme hat es seit dem Inkrafttreten der DSGVO bereits geben?
  • Gab es schon Sanktionen gegen Notariate aufgrund von Verstößen gegen die DSGVO?
  • Welche Punkt werden zurzeit von der Dienstaufsicht schwerpunktmäßig überprüft (Geldwäsche, Datenschutz etc.)?

Weitere Schwerpunkte werden die Erläuterung von positiven und negativen Praxisbeispielen und die Darstellung eines Datenschutzhandbuches fürs Notariat sein.

Zielgruppe:

Das Seminare richtet sich an Notare und Notarinnen (als die letztlich Verantwortlichen für den Datenschutz im Notariat), interne Datenschutzbeauftragte im Notariat, Datenschutzkoordinatoren bzw. Angestellte, die einen externen Datenschutzbeauftragten unterstützen, aber auch an Notariatsangestellte, die noch keine Datenschutz-Sensibilisierungs-Schulung hatten.

Inhalt:

Tag 1:

Der Datenschutz im Notariat (rechtlicher Hintergrund)

Tag 2:

Workshop: Anwendungs- und Problemfälle aus der Praxis im Notariat (Fr. Roemer)

Orte:

Hamburg: SiH Seminarraum in Hamburg, Mexikoring 15, 22297 Hamburg

Stuttgart: Kolpinghaus Stuttgart, Heusteigstraße 66, 70180 Stuttgart

1. Tag: 9:00 bis 17:00 Uhr; 2. Tag: 9:00 bis 16:00 Uhr

Preis: 499 € zzgl. MwSt. inklusive Seminarskript, Getränken und Mittagessen

Medium: Seminare
Autoren
Weiterführende Links
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zu den Referenten: Anne Roemer (H-R mehr

Autor

Zu den Referenten:

Anne Roemer (H-Roemer GmbH) ist Diplom-Kauffrau und Datenschutzbeauftragte. Im Rahmen ihrer Beratungstätigkeit unterstützt Sie seit mehreren Jahren Notariate bei der individuellen Anpassung von Notariatssoftware, insbesondere TriNotar. 2018 hat sie sich beim TÜV Rheinland zur „Externen Datenschutzbeauftragten (TÜV) unter Einbeziehung der EU-DSGVO" ausbilden lassen und unterstützt seitdem mehrere Notare bei der Umsetzung der Datenschutz-Richtlinien.

Dr. Christian Flache ist Notarassessor im Freistaat Sachsen und der behördliche Datenschutzbeauftragte der Notarkammer Sachsen. Er ist Mitglied der Taskforce Datenschutz der Bundesnotarkammer. Einer seiner Schwerpunkte im Rahmen seiner Tätigkeit für die Notarkammer Sachsen ist die Unterstützung der Notare bei der Umsetzung des Datenschutzes. Er war maßgeblich an der Konzeptionierung und Gründung der GNotDS Gesellschaft für notariellen Datenschutz mbH beteiligt, welche die datenschutzrechtliche Betreuung nahezu aller Notare im Bereich der Ländernotarkasse übernimmt.

Zuletzt angesehen