Deutscher Notarverlag. Anspruch, Qualität und Vertrauen
Zahlung per Rechnung
30 Tage Rückgaberecht
Bei Fragen sind wir gern für Sie da: 08 00 / 66 82 783-0
Übersichtlich und Schritt für Schritt erarbeitet der Autor alle wichtigen Fakten, Hinter­gründe, Praxistipps, Formulare, Arbeitshilfen und Handlungsempfehlungen zu den ver­schiedenen Gesellschaftsformen.
Je mehr Vorsorgevollmachten errichtet werden, desto mehr Fälle von Vollmachtsmissbrauch gibt es. Die Neuauflage von „NotarFormulare Vorsorgevollmachten“ aus dem Deutschen Notarverlag schlägt Strategien zur Eindämmung vor und zeigt Maßnahmen auf, was zu tun ist, wenn es zum Missbrauch gekommen ist.
Obwohl Überlassungsverträge in der notariellen Praxis gang und gäbe sind, hat das Aufsetzen dieser Verträge durchaus seine Tücken, und die ein oder andere knifflige Konstellation kann für Unsicherheiten sorgen. In der bewährten Reihe „Arbeitshilfen Notariat“ liegt dazu nun die Neuerscheinung „Überlassungsverträge in der notariellen Praxis“ vor.
Aufgrund der Dynamik im Immobilienmarkt und der anhaltenden Wohnungsnot wird auch in Zukunft das Bauträgerrecht ein Dauerbrenner im Notariat sein, wobei auch alternative Erwerbsmodelle (Bauträgertausch) verstärkt eine Rolle spielen werden. Die Neuauflage liefert juristisch präzise formulierte und verständliche Muster-Bauträgerverträge, die die häufigsten Fälle im Bauträgerrecht abdecken und höchstmögliche Rechtssicherheit bieten.
In der Reihe „Arbeitshilfen Notariat“ ist jetzt in 5., aktualisierter Auflage der Band „Urkundenabwicklung von A-Z“ erschienen. Die eingeführte Arbeitshilfe enthält nahezu alle gängigen Problemstellungen, aber auch eine Vielzahl von „Exoten", bei denen auch der erfahrene Mitarbeiter nachschlagen muss.
Die neu aufgelegten NotarFormulare „Sonderfälle Testamentsgestaltung" helfen, auf dem aktuellen Stand der Rechtsprechung, bei der schnellen und rechtssicheren Abwicklung schwieriger Fallkonstellationen
Der Leitfaden führt durch sämtliche Sachverhalte zum Vereinsrecht in der notariellen Praxis - von der Gründung des Vereins bis zu seiner Vollendung. Insbesondere die neuen geldwäscherechtlichen Veränderungen sind eingearbeitet und auf aktuellem Stand.
Trotz der gesetzlich bundeseinheitlich festgelegten Notarkosten bereiten Verständnis der Strukturen und die Anwendung des GNotKG in der Praxis Probleme. Der Autor Thomas Diehn erklärt in der Neuerscheinung „Notarkosten“ auf Grundlage von Einzelbeispielen das gesamte Notarkostenrecht und dessen Zusammenhänge mit anderen Rechtsgebieten.
Die bewährten „NotarFormulare Wohnungseigentumsrecht" vermitteln die notwendige Kenntnis der sachen-, verbands- und schuldrechtlichen Grundlagen des Wohnungseigentumsrechtes. In die aktuelle Neuauflage sind alle Änderungen, die sich aus dem zum 1.12.2020 in Kraft getretenen Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz – WEMoG für die notarielle Praxis ergeben haben, eingearbeitet. Die 3. Auflage ist auf dem neuesten Stand der Rechtsprechung und wurde um zusätzliche nützliche Formulare und Praxistipps ergänzt.
Die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) steckt voller Fallstricke. Das neue „Praxishandbuch Datenschutz im Notariat" unterstützt den Notar dabei, unbeabsichtigte Verstöße dagegen zu vermeiden.
Wenn es sich bei den Erben um „Problemkinder" handelt, erfordern diese besonderen Umstände bei der Nachlassplanung auch besondere Maßnahmen. Die jetzt vorliegende aktualisierte und komplett überarbeitete Neuauflage von „Nachlassplanung bei Problemkindern" liefert dem Notar zu diesem komplexen Thema zahlreiche Hilfestellungen.
Das Transparenzregister- und Finanzinformationsgesetz (TraFinG GW) ist zum 1.8.2021 in Kraft getreten. Die neue Reform bringt wesentliche Veränderungen im Geldwäschegesetz (GwG) mit sich und hat gravierende Auswirkungen auf die Arbeit im Notariat. Das Handbuch von André Elsing unterstützt den Notar bei der praktischen Anwendung.
1 von 3